Wir über uns
 

Wie wir uns mit den „Katzen Virus“ angesteckten

 

Durch außerfamiliären Katzenzuwachs entdeckten wir
die Schönheit und den Sanftmut der Rassekatzen.
Wir wollten auch eine haben und so zog mit der Liebe zu
Katzen auch unsere Ragdollkätzin Sassy bei uns ein.
Ist man erst einmal infiziert, bleibt es nicht bei einer Katze.
Es folgte einige Zeit später Ragdollkater Figo.
Durch Züchterkontakt und Katzenausstellungen
lernten wir die Katzenrasse Maine Coon kennen.
Mein Mann war von diesen großen und liebevollen
Miniluchsen sehr begeistert, so das Baltarsar`s Einzug
nichts mehr im Wege stand.
Dieser sollte als Maine Coon-Kater nicht
lange allein sein, drum zog seine große Liebe Abygail
bei uns ein. Damit legten wir unseren Grundstein
zu unserer kleinen Hobbyzucht von
Ragdoll-und Maine Coon Katzen. Unsere Miniluchse
bekommen nur ausgewähltes
Prämiumfutter, viel frisches Fleisch, und gelegentlich
Fisch. Mit 14 Wochen sind wir frühestens bereit,
unsere Kitten entwurmt, geimpft, gechipt,
mit Stammbaum,
Futterpaket und ganz viele Tipps an
ausgesuchte, liebevolle Katzenliebhaber
abzugeben.                                   
Unsere Ragdollzucht haben wir aufgegeben zugunsten unserer Coonie`s !
                                                    
                                    
 
Werbung
 
NACHWUCHS
 

Hurra,wir haben Babys!
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=